Cannabisöl – Bezeichnung diverser Öle aus Hanf

Die Bezeichnung Cannabisöl wird für viele unterschiedliche Öle, die aus der Hanfpflanze hergestellt werden, verwendet und stiftet teils sehr große Verwirrung. Der Ausdruck Cannabisöl ist lediglich ein Überbegriff für viele verschiedene Öle, die man aus den Pflanzenteilen von Cannabis produziert. Einige davon sind stark THC-haltig und wirken berauschend, andere wiederum enthalten keinerlei psychoaktive Bestandteile und man kann sie mehr oder weniger bedenkenlos konsumieren. Zu Letzteren zählt das legale und in fast ganz Europa frei verkäufliche Cannabidiol-Öl (CBD ÖL). Für Cannabisöl kommen allerdings keine Samen der Cannabispflanze zur Verwendung.

Hanföl und Hanfsamenöl sind keine Cannabisöle

Öle, welche lediglich aus den Samen des Hanfs gepresst werden, erhält man unter der Bezeichnung Hanföl oder Hanfsamenöl. Da in den Samen der Hanfpflanze kein THC enthalten ist, sind diese beiden Öle frei von psychoaktiven Wirkstoffen – es sei denn, während der Produktion haften auch andere Pflanzenteile an den Samen. Hanf-Öl bzw. Hanfsamen-Öl (engl. hemp oil oder hemp seed oil) zählen nicht zu den Cannabisölen.

Mein Tipp! Eines der besten CBD Öle
CBD ÖlIch selbst hatte nach der Geburt meiner Tochter mit Depressionen, Schlafstörungen und Angstzuständen zu tun.

Nachdem keine anderen Medikamenten wirklich 100% geholfen haben, hatte ich es mit CBD Öl versucht.

Überzeuge Dich einfach selbst:

Cannabis-ÖlDie Unterschiede bei Cannabisöl

Hauptsächlich unterscheidet man die verschiedenen Cannabisöle an ihrem unterschiedlichen Cannabinoid-Gehalt. Zu den Cannabinoiden der Hanfpflanze Cannabis sativa zählen 113 verschiedene Phytocannabinoide (pflanzliche Cannabinoide). Diese hat man bisher in noch keiner anderen Pflanze entdeckt. Ihr Gehalt schwankt in den unterschiedlichen Pflanzengattungen. Allerdings gibt es auch verschiedene Herstellungsmethoden und auch die zur Extraktion verwendeten Pflanzenteile machen einen Unterschied in der Wirkung der Öle aus. Daher ist die Bezeichnung Cannabis-Öl viel zu oberflächlich und verwirrend.

Unter die Cannabisöle fallen:

  • CBD Öl /Cannabidiol-Öl – aus den Pflanzenteilen von Nutzhanf hergestellt und nahezu frei von THC (es sind höchstens Spuren davon enthalten, die unter der gesetzlich zugelassenen Höchstgrenze von 0,2% liegen). Cannabidiol-Öl hat keine psychoaktive Wirkung und ist in weiten Teilen Europas – Deutschland inbegriffen – vollkommen legal.
  • Hasch-Öl / Haschisch-Öl / THC-Öl / Marihuana-Öl – alle vier Begiffe bezeichnen stark THC-haltige Rauschmittel, welche man aus den Blattknospen der Cannabispflanze herstellt. Durch die hohe THC-Konzentration wirken sie psychoaktiv und damit narkotisch. Aus diesem Grund fallen diese Öle in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz und ihr Besitz ist illegal. Man erhält sie auf legale Weise nur äußerst eingeschränkt und deshalb auch nur mit Sondergenehmigung. Also besser Finger weg von diesen Ölen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here